begründet 1981 von Edgar Külow (1925-2012), Kabarettist, Autor, Schauspieler & Regisseur

Bücher

Als Schriftsteller gehörte Edgar Külow zu den „Eulenspiegel“-Autoren, gab sein Debüt aber 1964 in Leipzig mit „Der Schelm von Schilda“ (Koautor Helmut Schreiber; Bilder: Brunhilde Eisler). 22 Jahre später, 1996, erschien im Eulenspiegel-Verlag, Berlin „Koslowski in Weimar : Ruhrpott-Willi erobert den Osten“, weitergeführt im Jahr 2000 mit „Koslowski im Bundestag“.

Eine weitere Seite des Edgar Külow war der Fußballexperte. Mit Michael Panknin verfasste er „Unsere Lieblinge, das große Eule-Fußballbuch“ (Eulenspiegel-Verlag, Berlin 1994). Der Autor war hoch geschätzt als Fussballkolumnist für die „junge Welt“ und als Unterstützer von „Einheit Pankow“.